linz wspolnota polakow w gornej austrii
kulturpalast der polnischen gemeinschaft in gorna österreich
linzer gemeinschaft der polen in ungarn österreich
Magnet-Dartbrettspiel für Kinder Traders Original imagc7sgbewhuueq

Zweites Oberösterreich-Cup-Dart-Turnier

Magnet-Dartbrettspiel für Kinder Traders Original imagc7sgbewhuueq

am Samstag, den 22. März 2025 um 15:00 Uhr

ASKÖ Ebelsberg

Resselstraße 2, 4030 Linz

Bitte kommen Sie am Samstag, den 22. März um 15 Uhr zur

DAS OBERÖSTERREICHISCHE CUP-DARTTURNIER II

die in Eberlsberg stattfinden wird

Resselstraße 2, 4030 Linz

Die ersten drei Plätze werden mit Pokalen belohnt.

Bewerbungen werden entgegengenommen und Informationen bereitgestellt von:

Grzegorz Polanowski

Tel. +43 (0) 664/4105322

Email: g.polanowski@poloniaoberoesterreich.com

dsc 0071

Nachfolgend finden Sie die Wertung und die Spielregeln.

Pfeil, Darts (Das. Darts) – Spiel, oder vielmehr verschiedene verwandte Spiele, bei denen es darum geht, kleine Pfeile zu treffen Schilde an der Wand aufgehängt. Im Laufe der Jahre wurden unterschiedliche Schilde und unterschiedliche Regeln verwendet. Mit dem Begriff „Dart“ verbindet man heute vor allem ein standardisiertes Spiel mit einer bestimmten Dartscheibe und festen Regeln.

Dart ist beides professionell Sportsowie traditionelle lokale Unterhaltung, sehr beliebt in Großbritannien, Irland, die Niederlande, skandinavische Länder, Vereinigte Staaten und in vielen anderen Ländern

dsc 0111

Satzzeichen

Punktzahl für jedes Schildquadrat (keine Skalierung), schattiert nach Wert

Eine Standard-Dartscheibe ist in 20 dreieckige Felder unterteilt, die strahlenförmig von der Mitte der Scheibe ausgehen. Diese Felder sind von 1 bis 20 nummeriert. Diese Nummerierung ist die Grundlage für die Punktevergabe für einen Treffer. Drähte, die radial von der Außenseite der Platine zu ihrer Mitte verlaufen, teilen zusammen mit den Drähten, die einen konzentrischen Satz von Kreisen bilden, jedes Feld in Einzel-, Doppel- und Dreifachwerte. Für das offizielle Spiel gelten folgende Wertungsregeln:

  1. Das Schlagen eines großen Quadrats, normalerweise gelb oder schwarz, wird entsprechend der Nummerierung der Quadrate gewertet
    • Ein Treffer auf dem schmalen äußeren Teil des Feldes, normalerweise grün oder rot, wird gemäß der Nummerierung des Feldes multipliziert mit 2 gewertet
    • Das Treffen des schmalen inneren Teils des Feldes auf halbem Weg zwischen dem äußeren Draht und dem Mittelkreis wird gemäß der Nummerierung des Feldes multipliziert mit 3 gewertet
  2. Die Mitte des Arrays ist unterteilt in:
    • der äußere Ring (genannt "äußerer" oder "äußerer Bulle"), der 25 Punkte erzielt
    • Ein zentraler, streng zentraler Kreis (genannt "Stier", "innerer Bulle" oder "Doppelbulle"), der 50 Punkte ergibt
  3. das Schlagen außerhalb des äußeren Drahtes bringt 0 Punkte
  4. wenn der Dartpfeil nach dem Wurf nicht dauerhaft im Zielbrett stecken bleibt, z.B. direkt auf den Draht trifft und von diesem abprallt, gibt der Wurf 0 Punkte; Bei einigen Amateurwettbewerben kann der Schiedsrichter Punkte vergeben, wenn der Shuttle zunächst in den Wertungsbereich eindringt, jedoch so schwach, dass er nicht hält und fällt. Bei professionellen Wettkämpfen muss der Dartpfeil im Backboard eingebettet bleiben, damit Punkte als Wurf gezählt werden.

Der Begriff "Bulls Eye" kann sich entweder auf die gesamte Mitte des Bretts oder nur auf den Mittelkreis beziehen, der 50 Punkte wert ist.

Die maximale Punktzahl, die mit drei Würfen erzielt werden kann, beträgt 180. Es kann nur erzielt werden, wenn jeder Dartpfeil ein Tripel der Zahl 20 trifft.

dsc 0190

Spielregeln

Ein einzelnes Spiel oder "Leg" ist ein Duell zwischen zwei Spielern, die abwechselnd drei Würfe auf das Ziel machen. Wer zuerst eine vorgegebene Punktzahl, meist 301 oder 501, erreicht, gewinnt, wobei die Punkte von z.B. 501 rückwärts auf 0 zählen oder die Mitte des Bulleye und muss gleichzeitig die Punktzahl des Spielers auf Null reduzieren. Wenn ein Spieler ein Feld trifft, das eine negative Punktzahl ergibt, endet seine Runde und die Punktzahl wird auf den Stand vor dieser Runde zurückgesetzt. Da die Doppelquadrate klein sind, ist das Beinende (auch „Ausdoppeln“ oder „Auschecken“ genannt) einer der schwierigsten Teile des Beins – weshalb Anfänger diese Regel oft überspringen. Längere Spiele werden oft in Sätze aufgeteilt,

9

Plätzchen

Bitte beachten Sie, dass Sie durch die Nutzung der Website, ohne Ihre Browsereinstellungen zu ändern, der Datenschutzrichtlinie zustimmen und Cookies speichern, die den reibungslosen Betrieb unserer Website ermöglichen.